News

Aktuelle Neuigkeiten

Austrian EU Council Presidency Conference on Impact of R&I Policy at the Crossroads of Policy Design, Implementation and Evaluation

5 Nov 2018: Brigitte Ecker is discussant in the session  on „Assessing R&D Impacts“ chaired by Jakob Edler (Manchester Institute of Innovation Research)

Sascha Sardadvar ist Mitverfasser des Lehrbuchs:

Tanzer, G., Kremser, G. and Sardadvar, S. (2018): Zeit – Macht – Raum HTL IV. Wien, Manz

22.09.2018: WPZ Research has become member of the Network for Advancing and Evaluating the Societal Impact of Science (AESIS Network)


Alle Neuigkeiten anzeigen

Austrian EU Council Presidency Conference on Impact of R&I Policy at the Crossroads of Policy Design, Implementation and Evaluation

5 Nov 2018: Brigitte Ecker is discussant in the session  on „Assessing R&D Impacts“ chaired by Jakob Edler (Manchester Institute of Innovation Research)

Sascha Sardadvar ist Mitverfasser des Lehrbuchs:

Tanzer, G., Kremser, G. and Sardadvar, S. (2018): Zeit – Macht – Raum HTL IV. Wien, Manz

22.09.2018: WPZ Research has become member of the Network for Advancing and Evaluating the Societal Impact of Science (AESIS Network)

WPZ Research takes part in the Innovation Deep Dive Berlin – Insight Accelerator & Innovation HUB von 20.9.-21.9.2018: Erfolgreich an der Schnittstelle von Forschung, Unternehmen und Start-Up Netzwerk

Barriers and drivers of extended working life – a look at gender-relevant indicators and datasets

Keynote lecture of Michaela Gstrein at the summer school on Data analysis for economic and social research, Faculty of Business and Economics, Mendel University, Brno, Czeck Republic, 18 – 21 of September, 2018

Link to program

Possible Indicators for Gender and Health Impacts on Extended Working Life – Where to look?

Presentation of Michaela Gstrein at WES (Work, Employment and Society Conference 2018) on Putting Sociology to Work: Interdisciplinarity, intersectionality and imagination, Belfast/North Ireland, 12 – 14 September 2018.

Links: wes2018_final_prog; wes18_abstract_book

Der Zweite Arbeitsmarkt in Österreich

Gerald Gogola schloss im August 2018 seine Masterarbeit mit dem Titel „Der Zweite Arbeitsmarkt in Österreich“ im Studium der Volkswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien ab. Dabei analysierte er mitunter die Rolle des Zweiten Arbeitsmarktes in der österreichischen Sozial- und Arbeitsmarktpolitik und untersuchte, welche Wirkung Maßnahmen und Initiativen des Zweiten Arbeitsmarktes in Österreich bisher erzielen konnten.

HEInnovate Country Review Austria

HEInnovate ist ein Kooperationsprojekt der OECD und der europäischen Kommission. Es geht darum, zu analysieren, wie Hochschulen in Zukunft noch „innovativer und unternehmerischer“ agieren können. Zu diesem Zweck werden auch ausgewählte österreichische Hochschulen von einem Review Team bestehend aus renommierten internationalen ExpertInnen besucht. Die Vor-Ort-Besuche finden zwischen 4. und 8. Juni sowie zwischen 19. und 22. Juni 2018 statt, das Review Team reist dabei auch in die Bundesländer.

Nähere Informationen zum Ablauf sowie zum Profil des Review Teams finden Sie hier: HEInnovate Austria Review Team_final

The Investor’s View: Choice of an Industrial Location and the Production Factor Human Resources

Vortrag von Sascha Sardadvar bei der Konferenz: NEW SKILLS FOR NEW JOBS: Training Personnel under Shifting Technological Paradigms, Minsk, 24. Mai 2018

WPZ Forschungsnachricht „Seriengründer: Erfolg macht erfolgreich“ von Korbinian Wester

Nr. 33, 16.05.2018, http://www.wpz-fgn.com/wp-content/uploads/WPZ-FN33SerialEntrepreneurs.pdf

Gefangen in der Middle Innovation Trap?

Kommentar in Austria Innovativ 2-18 von Brigitte Ecker und Christian Reiner, zum ePaper Austria Innovativ 2-18

IS1409 COST Action disseminated meeting

Participation by Michaela Gstrein, Brüssel, 11-12. April 2018. COST Action Webpage: http://genderewl.com/

WPZ Forschungsnachricht „Handel und Innovation: Chance oder Gefahr?“ von Céline Diebold

Nr. 32, 03.04.2018, http://www.wpz-fgn.com/wp-content/uploads/WPZ-FN32TradeAndJobs.pdf

WPZ Research ist ab März 2018 Mitglied der DeGEval – Gesellschaft für Evaluation e.V.

Zur Homepage der DeGEval

Austrian EU Council Presidency Conference on Impact of Research and Innovation Policy at the Crossroads of Policy Design, Implementation and Evaluation, 5-6 November 2018, Vienna

The conference hompage is online. The call for extended abstracts and posters is open, Deadline is 15 May 2018.

R&D tax incentives: What are the main trends and measurement gaps?

Teilnahme am Workshop of the OECD Expert Network on R&D Tax Incentive Design and Indicators, DG RTD, Brussels, 5 March 2018

Gender And Health Impacts On Extended Working Life – Where To Find Relevant Indicators?

Presentation of Michaela Gstrein at the Aging Workforce: Older Workers and Immigrants as New Pillars of Western Economies? Conference, Prague, March 1-2, 2018

Link zur Konferenzprogramm

Vortrag von Michaela Gstrein: power-point-gstrein-engaging-prag-2018-final

Interregionale Verschiebung des Humankapitalbestands in Österreich

Beitrag von Sascha Sardadvar zum Werkstattgespräch am 16. Februar 2018 in Wien

IS1409 COST Action MCM, WG3 & network meetings

Participation and Lead of Work Group 3 by Michaela Gstrein, Larnaca, 18-20 January 2018

COST action homepage: Link

InGRID2 Winter School in cross country microsimulation

Participation of Michaela Gstrein in using EUROMOD for model family simulations, Ingrid Workshop at University of Antwerp, January 16-18, 2018

Mehr Informationen unter: Link

Gender And Health Impacts On Extended Working Life – Where To Find Relevant Indicators?

Presentation of Michaela Gstrein at the 24th EBES Conference, Eurasia Business and Economics Society, Bangkok, January 10-12, 2018

Link zum Konferenzprogramm

All we need is data – Die Evaluierung der Forschungsprämie und ihre Herausforderungen

Impulsreferat beim Fachbeirat für Wissenschafts- und Technologiestatistik der Statistik Austria am 18.12 2017

Die Differenzierung und Diversität von Hochschulsystemen als Reaktion auf sich verändernde gesellschaftliche Bedürfnisse

Beitrag von Brigitte Ecker und Karl-Heinz Leitner zur 1. Hochschulforschung-Konferenz am 4. Dezember 2017 in Wien

Makroökonomisches Denken als Teil einer zukunftsfähigen Wirtschaftlichen Allgemeinbildung

Workshop unter der Leitung von Christian Reiner im Rahmen des Symposiums „ Wirtschaftliche Allgemeinbildung hat Zukunft: 55 Jahre Geographie und Wirtschaftskunde“, Österreichische Nationalbank, 27.11.2017

WPZ Forschungsnachricht „Ist die Industrie ein Opfer des eigenen Erfolgs? “ von David Bader

Nr. 26, 21.11.2017, http://www.wpz-fgn.com/wp-content/uploads/WPZ-FN26Deindustrialisierung.pdf

Was kann die steuerliche Forschungsförderung? Was kann sie nicht?

Vorträge von Silvia Appelt (OECD), Dirk Czarnitzki (KU Leuven, ZEW), Brigitte Ecker (WPZ Research) und Harald Oberhofer (WU Wien, WIFO)/Jürgen Janger (WIFO), anschließend Paneldiskussion unter der Leitung von Bernhard Dachs (AIT) mit den Expertinnen und Experten Heike Belitz (DIW Berlin), Christian Keuschnigg (Universität St. Gallen, WPZ), Ruth Lochte (Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, Deutschland) und Wolfgang Polt (Joanneum Resarch)

am 14. November 2017 von 14.00 – 18.00 im Haus der Musik

organisiert im Rahmen der fteval, mehr Informationen hier

Gute Aussichten für Österreichs Osten: Der Zustrom gut ausgebildeter Menschen in die Städte fördert die Bildung von innovativen Technologien. Dadurch kann aber auch eine ausgeprägte Zentrum-Peripherie-Struktur entstehen, die man nur sehr schwer überwinden kann.

Beitrag von Sascha Sardadvar in der Wiener Zeitung am 18. Oktober 2017

OECD Review of Innovation Policy: Austria

Expertengespräch am 20. Oktober 2017

Driftet die interregionale Entwicklung Österreichs auseinander?

Blogbeitrag von Sascha Sardadvar beim Institut für Förderalismus vom 25.09.2017

Steckt der universitäre Gründergeist im Flaschenhals?

Kommentar im derStandard.at vom 15.09.2017

Grundlagenforschung oder industrielle Innovation? – Der Weis[s]e Salon, eine Podiumsdiskussion in Kooperation mit dem WPZ am 11. September 2017

Einladung: http://www.wpz-fgn.com/wp-content/uploads/Einladung-Weisser-Salon-11-09-2017.pdf

Mehr Informationen unter:

http://science.apa.at/site/home/newsletter/newsletter_20170914.html

https://derstandard.at/2000063940348-629/Grundlagenforschung-und-angewandte-Forschung-keine-Gegensaetze

Pressegespräch mit BM Karmasin über soziales Engagement am 30. August 2017 in Alpbach

Nähere Informationen unter: http://www.familieundberuf.at/presse-news/2017/08/pressegespraech-und-studie-familienfreundlichkeit-als-zentraler-standortvorteil

Präsentation und Diskussion der „Evaluierung der Forschungsprämie – Methoden und Resultate“ am 5. Juli 2017 im Rahmen von fteval inside : fteval inside bei der KMU Forschung Austria

Präsentation und Diskussion von „A gendered perspective of migration into Austria“ durch Michaela Gstrein bei der 26th IAFFE Annual Conference zum Thema Gender Inequalities in a multipolar world, 29 June – 1 July 2017 , Seoul, Korea

Nähere Informationen unter: http://www.iaffe.org/media/cms_page_media/542/Program%2C%2026th%20IAFFE%20Annual%20Conference%2C%20Seoul%202017%2C%20v4.pdf

Book of Abstracts: http://www.iaffe.org/media/cms_page_media/542/Books%20of%20Abstracts%2C%20Seoul%202017.pdf

Präsentation der Studie „Unternehmensentwicklung, Innovation und Standortattraktivität – eine neue Innovationsstrategie für Österreich“

Nähere Informationen unter: http://www.wpz-fgn.com/wp-content/uploads/Einladung123.pdf

Innovation: Der Staat muss in Vorlage treten

Der Standard, Beitrag von Christian Keuschnigg vom 20.06.2017

WPZ Forschungsnachricht „Mit Innovation zu den Top 1%“ von Michael Nübler

Nr. 18, 15.05.2017, http://www.wpz-fgn.com/wp-content/uploads/WPZ-FN18-InnovationUngleichheit.pdf

Präsentation der Evaluierung der Forschungsprämie gem. § 108c EstG: „Wo lagen die methodischen Herausforderungen?“ bei der Frühjahrestagung des AK Forschungs-, Technologie- und Innovationpolitik am 19.05.2017 in Wien

Nähere Informationen unter: http://www.degeval.de/arbeitskreise/forschungs-technologie-und-innovationspolitik/aktuelles/

WPZ Forschungsnachricht „Wer trägt die Unternehmenssteuern?“ von Simon Helmig

Nr. 17, 10.05.2017, http://www.wpz-fgn.com/wp-content/uploads/WPZ-FN17-StateCorpTaxIncidence.pdf

Als Mitglied der COST Action IS 1409 zu „Gender and health impacts of policies extending working life in Western countries“ nahm Michaela Gstrein an der mid term Konferenz in Zagreb teil.

Nähere Informationen unter: www.cost.eu/COST_Actions/isch/IS1409 und http://genderewl.com

Präsentation der Evaluierung der Forschungsprämie im Forschungsausschuss des Parlaments

Nähere Informationen unter: https://www.parlament.gv.at/PAKT/PR/JAHR_2017/PK0314/

WPZ Research ist Mitglied der

Österreichischen Plattform für Forschungs- und Technologiepolitikevaluierung (fteval)

WPZ Forschungsnachricht „Können Steueranreize Innovationen steigern?“ von Vera Trautwein

Nr. 11, 05.12.2016, http://www.wpz-fgn.com/wp-content/uploads/FN11SteuerlicheInnovationsförderung.pdf

WPZ Forschungsnachricht „Universitäre Forschung und private Innovation“ von Brigitte Tschudi

Nr. 8, 17.08.2016, http://www.wpz-fgn.com/wp-content/uploads/WPZ-FN8-WissenstransferUniversitäten.pdf


Aktuelles Medienecho

Regierungsprogramm weckt Hoffnung auf Turbo für Spitzenforschung

Der Standard, Beitrag vom 21.01.2018

Experten skizzieren Auswege aus dem Innovations-Mittelfeld

APA-Science vom 03.01.2018, Link

Standortfaktor Familie

Die Wirtschaft, Beitrag vom 11.09.2017


Alle Medienecho Beiträge anzeigen

Regierungsprogramm weckt Hoffnung auf Turbo für Spitzenforschung

Der Standard, Beitrag vom 21.01.2018

Experten skizzieren Auswege aus dem Innovations-Mittelfeld

APA-Science vom 03.01.2018, Link

Standortfaktor Familie

Die Wirtschaft, Beitrag vom 11.09.2017

Pressegespräch und Studie: Familienfreundlichkeit als zentraler Standortvorteil für Österreichs Gemeinden

Alpbach, 30.08.2017

https://www.familieundberuf.at/presse-news/2017/08/pressegespraech-und-studie-familienfreundlichkeit-als-zentraler-standortvorteil

Erforsche, wie du Prämien kriegst

Die Presse, Beitrag vom 27.08.2017

Politik muss Standort weiterentwickeln!

IV-Wien, Position vom 22.08.2017

Experte begrüßt Erhöhung der Forschungsprämie

APA vom 29.06.2017

Innovationsstrategie: Zehn Punkte für Österreich

Trend online, Beitrag von Christian Keuschnigg vom 14.06.2017

Positive Effekte der Forschungsprämie

Economy Austria, Beitrag vom 10.04.2017

Wifo-Studie – Industrie sucht Facharbeiter häufiger als Akademiker

APA vom 30.03.2017

Industrie: Forschungsprämie wichtiger F&E-Motor

OTS vom 22.03.2017

Forschungsprämie bringt Österreich Standortvorteil

Parlamentskorrespondenz Nr. 314 vom 21.03.2017

Forschungsprämie: Regierung stärkt mit Anhebung Standort und betriebliche Innovation

WKO, Presseaussendung vom 20.03.2017

Industrie: Forschungsprämie ist entscheidender Standortvorteil und stärkt Innovationsland Österreich

OTS vom 19.03.2017

Österreich in der EU oder Öxit?

Pressespiegel des WPZ, 15.11.2016

Wo die Industrie in Europa ausstirbt

Der Standard, Beitrag vom 04.08.2016

Österreich erzeugt mit weniger Industriejobs mehr Güter

Die Presse, Beitrag vom 04.08.2016

Weniger Industriejobs, mehr Güter

Wiener Zeitung, Beitrag vom 04.08.2016


Uns verbindet eine langjährige Erfahrung in der wissenschaftlichen Projektarbeit